Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728

Umweltschule 2017

Das Berufliche Schulzentrum Neumarkt nahm auch dieses Jahr wieder an der Ausschreibung um die Verleihung der Auszeichnung "Umweltschule in Europa" teil. Die Bautechniker der Fachschule und die Kaminkehrer an der Außenstelle in Mühlbach boten ihre Projekte für die Verleihung an.

Frau Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz Ulrike Scharf übergab die Urkunde und die Fahne an Fr. OStR Kugler-Friedrich und Hr. OStR Maier im Rahmen der Preisverleihung in Weiden.

Preis Umweltschule Weiden tn

Die Berichte zum

Weiterlesen ...

Industriekaufleute im Bayerischen Finanzministerium

Möge die Macht mit Euch sein ... Im Büro von Staatssekretär Albert Füracker

Im Rahmen des Projektes "Lernort Staatsregierung" konnten die Industriekaufleute der WIN 11c und der WIN 11b am 19. Januar 2017 in Begleitung von Herrn Krug und Herrn Trappe das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und die Bayerische Staatskanzlei besuchen.  

Durch die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit wurden die 33 Schülerinnen und Schüler nicht nur gut betreut und bewirtet, sondern erhielten auch einen umfassenden Einblick in die politische und administrative Arbeit einer obersten Landesbehörde.

Weiterlesen ...

Viele strahlende Kinderaugen!

„Geschenke mit Herz“ eine mittlerweile zur Tradition gewordene Aktion des BSZ.

Nicht alle Kinder dieser Welt sind es gewohnt mit Spielsachen überflutet zu werden. Viele Kinder dieser Welt wachsen in Armut, Krieg und Ungerechtigkeit, ohne jegliche Perspektive und Schutz auf. Nur selten dürfen sie einfach nur Kind sein, wie es die meisten unserer Schülerinnen und Schüler kennen.

Das Wohl der Kinder ist nicht nur für die Organisation Humedica eine Herzensangelegenheit. Auch unserer Schule liegt die Zukunft und Perspektive der Kinder aller Welt sehr am Herzen. Deshalb haben wir uns als Berufliches Schulzentrum vor mittlerweile sechs Jahren dazu entschlossen, diese Aktion jährlich mit Hilfe vieler Schülerinnen und Schüler und der Unterstützung vieler Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen.

 

  • IMG_2718
  • IMG_2721
  • IMG_2735
  • IMG_2737
  • IMG_2738

Weiterlesen ...

Vorsicht! Lesen gefährdet die Dummheit!

"Diese Telefonzelle kann LeSen retten"

Unter diesem Motto haben am Montag, den 21.11.16 Schüler der HGS 10 und der WBM 10 unter Leitung der Kollegen Barbara und Erwin Friedl gemeinsam mit Schulleiter Albert Hierl und Fr. Wegerer von der Buchhandlung Buchfink aus Parsberg die Nutzung der Bücherzelle offiziell eröffnet.

 

  • 7D__6189
  • 7D__6195
  • 7D__6199
  • 7D__6221
  • 7D__6229
  • 7D__6251
  • 7D__6254
  • 7D__6257
  • 7D__6262
  • 7D__6265
  • 7D__6279

Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen zur Wirtschaftsschule

Veranstaltungsort: Staatliche Wirtschaftsschule Neumarkt, Woffenbacherstr. 38, 92318 Neumarkt

Informationsabend zur Fachschule

Staatliche Fachschule für Bautechnik - Energiesparendes Bauen und - Smart Energy bietet Lösungen zur Energiewende!

Der sicherste Weg zur Energiewende ist die Einsparung von Energie. Mit den Schwerpunkten Bautechnik - Energiesparendes Bauen und Elektrotechnik – Smart Energy hat die staatliche Technikerschule in Neumarkt ein Alleinstellungsmerkmal, denn diese Bereiche werden nur hier angeboten.
Wenn Sie Interesse haben, an diesen zentralen Themen mit exzellenten Berufsperspektiven mitzuarbeiten, dann sollten Sie sich informieren.

Unsere Kompetenzregion Bautechnik besitzt ein hohes Innovationspotential in dieser zentralen Zukunftsbranche. Die Technikerschule Bautechnik – Energiesparendes Bauen wirkt durch ihr Bildungsangebot unterstützend bei der Weiterentwicklung dieser neuen Technologie. Zusätzlich können Absolventen optional die Prüfung zum Energieeffizienz-Experten ablegen. Neben den gängigen Berufen der Bautechnik (z.B. Hoch- und Tiefbau, Maurer, Zimmerer) können sich auch Absolventen von Berufen des Baunebengewerbes wie Maler oder Bauschlosser an der Technikerschule bewerben.

Der Schwerpunkt Elektrotechnik – Smart Energy greift zentrale Herausforderungen der Zukunft auf. Neben der Erzeugung und intelligenten Verteilung von Energie spielt die Automatisierungstechnik eine zentrale Rolle. Intelligente Fabriken (Industrie 4.0) und Häuser (SmartHome) mit ihren sensiblen Netzwerkinfrastrukturen werden am praktischen Objekt geschult und analysiert. Unsere Absolventen sollen sich in einer immer stärker vernetzten Welt sowohl in der Industrie, als auch im Handwerk behaupten können. Auch in diesem Bereich ist optional die Prüfung zum Energieeffizienz-Experten möglich. Zugelassen werden alle Elektroniker, IT-Berufe, Mechatroniker und Anlagenmechaniker.

Als Eingangsvoraussetzungen benötigen die Absolventen eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein Jahr Berufspraxis. Die Ausbildungsdauer beträgt an der Technikerschule zwei Jahre im Vollzeitunterricht. Da es sich um eine staatliche Technikerschule handelt, fallen keine Studiengebühren an. Die Absolventen erhalten während dieser Zeit eine Unterstützung nach dem Meister-BAföG, das bei den regionalen Landratsämtern beantragt werden muss. Interessenten können sich bis 31. Juli im Sekretariat der Berufsschule anmelden.

Am Freitag, den 17.02.2017 findet um 18.00 Uhr ein Informationsabend statt. Am Samstag, den 18.03.2017 findet von 10.00 - 13.00 Uhr ein Tag der offenen Tür mit Ehemaligentreffen statt. Treffpunkt ist jeweils im Raum N028 an der Staatlichen Fachschule für Bautechnik, Deininger Weg 82 in 92318 Neumarkt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.technikerschule.bayern

Schulübergreifende Zusammenarbeit: Chemie für Techniker

Informationen zur Zusammenarbeit finden Sie hier.

Projekt für die Umweltschule in Mühlbach

Mit folgendem Projekt aus Mühlbach wurde die Auszeichnung "Umweltschule in Europa" an das Staatliche Berufliche Schulzentrum Neumarkt verliehen:

Lüften - aber richtig!

Die Schülerinnen und Schüler des 3. Ausbildungsjahres zum Kaminkehrer entwickelten einen Ratgeber und eine Schautafel zum Thema energiesparendes und richtiges Lüften von Wohngebäuden. Dazu wurde zu Beginn im Unterricht die dazu theoretischen Inhalte erarbeitet. Diese beinhalteten sowohl Maßnahmen der freien Lüftung als auch den Einsatz, den Aufbau und die Auslegung von mechanischen Lüftungsanlagen zentraler und dezentraler Art. Die Schüler sollten am Ende des Projektes in der Lage sein, ihr Wissen an ihre Kunden weiterzugeben.
Die Schüler entwickelten darauf in einzelnen Fachgruppen einen Ratgeber (Faltblatt). Dieser ist so konzipiert, dass sie ihn jederzeit an interessierte Kunden weitergeben und diese dahingehend informieren können. Die Erstellung des Faltblattes erfolgte zum Teil im Fachunterricht, zum Teil als zusätzliche Aufgabe der einzelnen Gruppen. Außerdem erstellten die Schüler in Kleingruppen Schautafeln zu dem Themenkomplex und stellten diese Schautafeln dann innerhalb der Schulfamilie vor. Sie erläuterten verschiedene Lüftungskonzepte, gaben Ratschläge zum richtigen und energiesparenden Lüften und setzten sich mit der Problematik der Entstehung des Hausschimmels auseinander. Außerdem berieten sie bei konkreten Problemen und entwickelten dazu Lösungsvorschläge.